Alten Brauch aufleben lassen …

Alten Brauch aufleben lassen …Kräuter

Die grüne Soße mit Pellkartoffel hat früher zum Gründonnerstag gehört wie das Ei zum Huhn. Es waren die ersten Frühlingskräuter, die verwendet wurden, und von Region zu Region variierte die Zusammenstellung ein wenig  …  – auch die Zubereitung wurde als „Familienrezept“ weiter gegeben.

Um eine gesunde und schmackhafte Mahlzeit zuzubereiten, habe ich den Anspruch, für die grüne Soße frische Wildkräuter zu sammeln.
Dazu noch „bunte“ alte Kartoffelsorten … ein „Gaumenkitzel“, der alle Sinne anspricht.

Da Ferien sind, lade ich die Kinder mit einem Elternteil um 10 Uhr ein, mit mir das Essen (die Kräuter wachsen bei mir alle im Naturgarten), die Tischdekoration und einen kleinen Nachtisch zu machen.

 

So gegen 12.30 Uhr kann der zweite Elternteil zum Essen und informativen Austausch dazu kommen.

Energieausgleich: je Kind 12 Euro, je Erwachsener 18 Euro
… beinhaltet die Anleitung des Sammeln von Kräuter, das Zubereiten des Essen
mit biologischen Lebensmitteln und kalte, alkoholfreie Getränken während der
ganzen Zeit, Kaffee und Tee, ein Rezeptscript.

 

Frühlingskräuter
Frühlingskräuter
Winterpostelein
Winterpostelein
Gundermann
Gundermann

... wenn Sie mir zu diesem Beitrag etwas mitteilen möchten:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*