Photovoltaik und Solar

… warmes Wasser und Strom vom Dach!

Zu einem unserer wichtigsten Projekte gehören Warmwasser-Solar und Photovoltaik.
Die Solaranlage haben wir bereits 1993 auf unserem Hausdach installieren lassen. Begonnen hatte es damit, dass wir einen Info-Abend in der Hämmerleinsmühle bei Georgensgmünd besuchten. Dort kamen wir überein, während eines Seminars die Solaranlage mit zahlreichen Helfern auf unserem Dach zu installieren. Es wurden die empfindlichen Glas-Module auf fast schon abenteuerliche Weise über das Treppenhaus hinauf zum Dachboden getragen und dann durch einen abgedeckten Bereich hinaus auf das Dach gehievt, auf dem die “Schwindelfreien” unter Anleitung die Module in Stellung brachten. Den Anschluss an den Warmwasserspeicher vollendete im Anschluss die Firma Robert Bauer, Abenberg. Die Anlage bringt uns im Sommer bis zu 60 Grade heißes Wasser und wird in einem 500 Liter Behälter gespeichert. Damit versorgen wir unsere Warmwasserzuleitungen und vor allem auch den Waschmaschinenzulauf. Auch im Winter unterstützt die Solar “tatkräftig” unsere Holzschürheizung.

Einige Jahre später entschlossen wir uns, eine 4,8 kW Photovoltaikanlage auf unser Scheunendach setzen zu lassen. Gerne hätten wir die ganze Dachfläche der nach Süden ausgerichteten Scheune verwendet, aber durch das einige Meter höhere Wohnhaus, das auf der Westseite an die Scheune anstößt, haben wir ca. 1/3 Beschattung ab der frühen Nachmittagszeit. Da die Photovoltaik-Anlage sich nach 20 Jahren amortisiert, die Zahlungen pro kW deutlich niedriger werden, halten wir jetzt Augen und Ohren offen für zukünftige Speichermodule.

Der Unterbau der Photovoltaik
Der Unterbau der Photovoltaik
Installateur Robert Bauer vor dem vollendeten Werk
Installateur Robert Bauer vor dem vollendeten Werk
Haus/Scheune Ansicht
Haus/Scheune Ansicht